Fördermittelberatung

Egal ob Sie ein bestehendes Haus sanieren, neu bauen oder ein fertiges Haus kaufen wollen, fast immer bietet sich die Möglichkeit, Förderungen in Anspruch zu nehmen und somit Geld zu sparen.

So gibt es Fördermöglichkeiten über die KfW oder das BAFA, über die Landesbanken wie zum Beispiel die SAB in Sachsen oder aber auch durch Unternehmen wie zum Beispiel Energieversorger. Durch diese werden zinsverbilligte Darlehen, Tilgungszuschüsse oder direkte Zuschüsse zur Finanzierung angeboten.
Doch jedes Programm stellt unterschiedliche Anforderungen an Sie als Bauherr:

  • teilweise sind die entsprechenden Anträge vor Maßnahmebeginn, teilweise nach Fertigstellung der Maßnahme zu stellen
  • die technischen Regeln und Mindestanforderungen unterscheiden sich bei jedem Programm
  • der Kreis der möglichen Antragsteller unterscheidet sich

Auf Grund der vielen Möglichkeiten und der rasch wechselnden Bedingungen ist eine neutrale Fördermittelberatung, wie ich Sie Ihnen anbieten kann, empfehlenswert.
Gleichzeitig fordern die KfW, das BAFA oder auch die SAB für die Nutzung Ihrer Förderprogramme die Einschätzung der Maßnahme durch einen zugelassenen Energieberater. Die dabei entstehenden Kosten können meist ebenfalls über Zuschüsse gedeckt werden.

Doch viel wichtiger als nur die Kostenübernahme sollte Ihnen die fundierte Einschätzung und Überwachung der Baumaßnahme durch den Energieberater sein, da daduch eine hohe Qualität erreicht wird damit sich Ihre Investition auch amortisiert.